A-Jugend - SG Rain/ Motzing

A-Junioren können sich nicht für ihre Leistung belohnen

Trotz einer hervorragenden Leistung verpassten es die A-Junioren der JFG Vilstal Kicker 09 (SV Wendelskirchen, FC Aham, TSV Gerzen) einen Sieg gegen die SG Rain/ Motzing einzufahren und mussten sich mit einem torlosen Unentschieden begnügen.

Viel hatten sich die Nachwuchskicker um Spielführer Max Moser für die Partie vorgenommen und so unterstrichen sie bereits in der Anfangsviertelstunde ihre Ambitionen. Mittelfeldmotor Florian Mühlbauer scheiterte jedoch zweimal in aussichtsreicher Position am gegnerischen Torwart. Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte zeigten die Vilstaler ansehnliche Kombinationen und spielten sich oftmals über die beiden offensivfreudigen Außenverteidiger Christoph Neumeier und Jonas Fuchs in Richtung des gegnerischen Strafraums. Doch obwohl man zahlreiche Chancen kreierte, konnte man das Spielgerät nicht im Tor versenken. Lediglich Sturmführer Onur Ünce behielt die Nerven, doch entschied der Unparteiische auf Abseits und schickte die beiden Teams wenig später in die Halbzeitpause. Obwohl die Gegner nach dem Pausentee etwas mehr ins Spiel fanden, waren die Vilstaler klar dominierend, allerdings konnten sie sich nicht mehr so klare Möglichkeiten wie im ersten Spielabschnitt erspielen. Die Gäste sahen sich zunehmend in die eigene Hälfte gedrückt und stemmten sich aufopferungsvoll gegen die Niederlage. Kurz vor Spielende tankte sich Mühlbauer ein letztes Mal durch und konnte erst im Strafraum gebremst werden. Der Schiedsrichter bewertete die Situation als nicht elfmeterreif und beendete die Partie. Obwohl diese Entscheidung zu heftigen Kontroversen führte, gilt es festzuhalten, dass man auf Seiten der Vilstaler sich an die eigene Nase fassen muss, denn im Laufe des Spiels hatte man es aufgrund der zahlreichen Torchancen selbst in der Hand das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Dennoch gibt die gezeigte Leistung Hoffnung im Abstiegskampf der Kreisliga, wo man am Samstag nach Niederalteich reist.